• Kosteneffiziente und zuverlässige
    Elektrobussysteme planen

  • Auswirkungen verschiedener Elektrobuskonzepte
    transparent machen und vergleichen

  • Wechselspiel zwischen Betrieb und Technik mithilfe
    energiebasierter Umlaufplanung abbilden

ÜBER STRATEGIE E

Softwaregestützte strategische Planung von Elektrobussen

Die Umstellung auf Elektrobusse stellt Verkehrsbetriebe vor neue Herausforderungen. Aufgrund ihrer begrenzten Reichweite und der benötigten Ladezeit können Elektrobusse nicht so flexibel eingesetzt werden wie herkömmliche Dieselfahrzeuge.

Ein kosteneffizientes und zuverlässiges Gesamtsystem kann nur erreicht werden, wenn die Betriebsplanung, das Fahrzeugkonzept und die Infrastruktur aufeinander abgestimmt werden. Eine Planung des Gesamtsystems ohne geeignete technische Hilfsmittel ist deswegen nur schwerlich möglich. Im Rahmen von Strategie E wird daher ein softwaregestützter Planungsprozess für Elektrobusse entwickelt, der es Verkehrsbetrieben ermöglicht, selbstständig auf strategischer Ebene den kosteneffizienten und zuverlässigen Betrieb von Elektrobussen zu planen.

Das Softwarewerkzeug soll gängige Schnittstellen zur aktuellen Planungssoftwarelösungen nutzen, sodass die Aufwendungen für die Datenbereitstellung minimiert werden. Durch die Planungssoftware wird es Verkehrsbetrieben ermöglicht, technologieoffen verschiedene Elektrobuskonzepte miteinander zu vergleichen. Dabei werden jene betrieblichen Auswirkungen transparent gemacht und quantifiziert, welche die verschiedenen Elektrobuskonzepte für den jeweiligen Verkehrsbetrieb mit sich bringen.

So kann letztlich ein kosteneffizientes und zuverlässiges Gesamtsystem, angepasst an die lokalen Rahmen-bedingungen, identifiziert werden. Die Pilotanwender Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB), Stadtwerke Oberhausen (STOAG) und WestVerkehr (west) stellen dabei sicher, dass die Anwendung der Software den Nutzern gerecht wird. Alle drei Verkehrsbetriebe planen die Beschaffung von Elektrobussen oder betreiben bereits Elektrobusse im regulären Linieneinsatz.

Ein Schwerpunkt des Projekts liegt außerdem darin, die vorhandenen Kompetenzen und Verfahren bei der Planung von Elektrobussen mit Best Practice-Erfahrungen aus EU-Projekten zu verbinden und schließlich Wissen und Erfahrungen mit Verkehrsbetrieben aus NRW zu teilen. Hierzu wird Strategie E ein Nutzerforum einrichten und Workshops zu Planungsthemen veranstalten.

LAUFZEIT

Oktober 2018 – September 2021

KONSORTIALFÜHRER

ebusplan GmbH

PROJEKTPARTNER

Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB),
Stadtwerke Oberhausen (STOAG),
WestVerkehr (west),
Rupprecht Consult – Forschung und Beratung GmbH

ASSOZIIERTE PARTNER

Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA) – RWTH Aachen

FÖRDERUNG

2. Aufruf Leitmarktwettbewerb MobilitätLogistik.NRW

Dieses Projekt wird durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

© Copyright 2019 · Strategie E